Finanzen

Wir möchten den Steuerdschungel in Deutschland verkleinern. Wir wollen, dass besonders Geringverdiener und die Einkommens-Mitte weniger Steuern bezahlen. Es soll deutlich mehr Netto vom Brutto geben.

Die einseitige Sichtweise, dass Wohlhabende in Deutschland geschont würden, können wir nicht nachvollziehen. Sie zahlen auch heute schon einen angemessenen Beitrag zum Allgemeinwohl. Der Staat soll streng seine Ausgaben überprüfen und gut sparen!

Viele Ausgaben sind fragwürdig und aufgrund schwerer Fehler entstanden. Der Bund der Steuerzahler schaut hier kritisch hin und macht auf gravierende Problematiken aufmerksam. Das halten Die Haie für eine wichtige Arbeit.

Natürlich müssen steuerliche Relationen, wie die Bemessungsgrundlage und die faire Besteuerung von Wohlhabenden, durchschnittlich

Vermögenden und unterdurchschnittlich Besitzenden bzw. Armen immer wieder konstruktiv neu verhandelt werden. Ein praktisches Beispiel: Geringverdiener zahlen jetzt schon keine oder kaum Steuern. Sie sind allerdings massiv durch Sozialabgaben belastet. Man könnte für diese Klientel die Sozialabgaben abschaffen. Wer also unter 1.000,- Euro im Monat verdient, muss nichts in die Kranken- und Rentenversicherung zahlen, ist aber trotzdem versichert. Dann hätten diese Menschen echte 1.000,- Euro und nicht nur ca. 790,- Euro verdient. Auch kleine Unternehmen würde es stark entlasten, wenn sie keine oder weniger Arbeitgeberbeiträge mehr zahlen müssten.